Mani Bhadra Germany BV - Phoenix Import

Unbekannter Artikel

Artikel 1 - 96 von 339 1 2 3 4
Abbildung bei: Aleppo Schwarze Seife Eukalyptus

Aleppo Schwarze Seife Eukalyptus

Artikelnummer: 223813

Gewicht: 180 g

Aleppo Schwarze  Seife - Eukalyptus

Schwarze Bio-Oliven bilden die Basis für diese Seife. Dadurch wird Ihre Haut intensiv auf das Peeling vorbereitet.
Anwendung: in die gereinigte, feuchte Haut einmassieren. Einige Minuten einwirken lassen, anschließend mit einem Peeling-Handschuh zu einem Peeling übergehen, um so die abgestorbenen Hautschuppen zu entfernen.
Zusammensetzung: Wasser, Olivenöl.

AQUA (WATER), POTASSIUM OLIVATE, GLYCERIN, PARFUM* (FRAGRANCE), POTASSIUM LAURELATE, SODIUM BENZOATE, POTASSIUM SORBATE, POTASSIUM HYDROXIDE, CITRIC ACID, LIMONENE.

Die Seife wird in einem schönen Töpfchen geliefert. 
Frisch abgewogen enthält ein Töpfchen etwa 180g.

Qualitätsmerkmale:
* Frei von tierischen Inhaltsstoffen
* Frei von Farbstoffen
* Frei von künstlichen Duftstoffen
* Frei von Konservierungsstoffen
* Endprodukt ohne Tierversuche hergestellt
* Dermatologisch getestet

Abbildung bei: Angel Essence Brochure englisch (schwarz/weiß)

Angel Essence Brochure englisch (schwarz/weiß)

Artikelnummer: 3524/1

Angel Essence Brochure englisch (schwarz/weiß)


Abbildung bei: Anhänger bzw. Malaclip Herz

Anhänger bzw. Malaclip Herz

Artikelnummer: 12135

Abmessungen: 2.5 cm

Ist auslaufend!

Anhänger bzw. Malaclip Herz

Material:
Kupfer mit antiksilberfarbiger Decklage und roter und blauer Kunststoffperle.
2-seitige Perle aus rekonstituiertem Türkis und Koralle (Edelsteinpulver mit Harz gemischt). 

Dazu passt unser schwarzes Halsband aus Leder mit kleinem Karabinerverschluss, Artikelnummer 5971.  


Abbildung bei: Anhänger Doppelter Dorje met schwarzer Wildlederschnur

Anhänger Doppelter Dorje met schwarzer Wildlederschnur

Artikelnummer: 12132

Abmessungen: 2.5 cm

Ist auslaufend!

Anhänger Doppelter Dorje met schwarzer Wildlederschnur 

Material: Kupfer mit antiksilberfarbiger Decklage, rote und blaue Kunststoffperle. Länge Wildlederschnur: 1m.

Abbildung bei: Anhänger Dorje met schwarzer Wildlederschnur

Anhänger Dorje met schwarzer Wildlederschnur

Artikelnummer: 12130

Abmessungen: 3 cm

Ist auslaufend!

Anhänger Dorje met schwarzer Wildlederschnur 

Material: Kupfer mit antiksilberfarbiger Decklage. Länge Wildlederschnur: 1m




Abbildung bei: Anhänger Unendlicher Knoten met schwarzer Wildlederschnur

Anhänger Unendlicher Knoten met schwarzer Wildlederschnur

Artikelnummer: 12131

Abmessungen: 2 cm

Ist auslaufend!

Anhänger Unendlicher Knoten met schwarzer Wildlederschnur 

Material: Kupfer mit antiksilberfarbiger Decklage. Länge Wildlederschnur: 1m

Abbildung bei: Archangel Essence Brochure englisch(schwarz/weiß)

Archangel Essence Brochure englisch(schwarz/weiß)

Artikelnummer: 3524/2

Archangel Essence Brochure englisch (schwarz/weiß)


Abbildung bei: Armband Baum des Lebens - schwarz - Set von 10 Stück

Armband Baum des Lebens - schwarz - Set von 10 Stück

Artikelnummer: 2485

Armband Baum des Lebens - schwarz - Set von 10 Stück

Das Armband ist verstellbar und darum:´One size fits all´. 

Material: Metalllegierung, Baumwolle 




Abbildung bei: Armband Blume des Lebens - schwarz - Set von 10 Stück

Armband Blume des Lebens - schwarz - Set von 10 Stück

Artikelnummer: 2489

Armband Blume des Lebens - schwarz - Set von 10 Stück

Das Armband ist verstellbar und darum:´One size fits all´. 

Material: Metalllegierung, Baumwolle 





Abbildung bei: Armband schwarz Lavastein

Armband schwarz Lavastein

Artikelnummer: 6010

Abmessungen: 0.6 cm

Armband schwarz Lavastein

Abbildung bei: Armband schwarzer Turmalin

Armband schwarzer Turmalin

Artikelnummer: 6009

Abmessungen: 0.5 cm

Armband - schwarzer Turmalin 

Attraktive Armband aus Turmalin. Dieser Stein beschützt gegen verschiedene Formen von negativer Energie und Strahlung. 
Abbildung bei: Armband Türkis & schwarzer Onyx

Armband Türkis & schwarzer Onyx

Artikelnummer: 15658

Armband Türkis & schwarzer Onyx

Die Kombination von Türkis und Onyx ist kraftvoll. Der Onyx macht deutlich und bestimmt, gibt Kraft und Unterstützung beim Zentrieren der Energie. Der Türkis macht den Geist ruhig und klar und öffnet das dritte Auge. Zusammen bilden diese Steine eine stabile Grundlage zur Reflexion, die Einsichten und Heilung verbindet.  

Das Armband ist in der Größe verstellbar. 

Abbildung bei: Armband Türkis, Koralle & schwarzer Onyx

Armband Türkis, Koralle & schwarzer Onyx

Artikelnummer: 15661

Armband Türkis, Koralle & schwarzer Onyx

Die Kombination von Türkis, zusammen mit Onyx und Koralle ist kraftvoll. Der Onyx macht deutlich und bestimmt, gibt Kraft und Unterstützung beim Zentrieren der Energie. Der Türkis macht den Geist ruhig und klar und öffnet das dritte Auge. Die Koralle fördert Entspannung und Loslassen. Zusammen bilden diese Steine eine stabile Grundlage zur Reflexion, die Einsichten und Heilung verbindet.

Das Armband ist in der Größe verstellbar. 
Abbildung bei: Armband Türkis, Koralle & schwarzer Onyx

Armband Türkis, Koralle & schwarzer Onyx

Artikelnummer: 15659

Armband Türkis, Koralle & schwarzer Onyx

Die Kombination von Türkis, zusammen mit Onyx und Koralle ist kraftvoll. Der Onyx macht deutlich und bestimmt, gibt Kraft und Unterstützung beim Zentrieren der Energie. Der Türkis macht den Geist ruhig und klar und öffnet das dritte Auge. Die Koralle fördert Entspannung und Loslassen. Zusammen bilden diese Steine eine stabile Grundlage zur Reflexion, die Einsichten und Heilung verbindet.  

Das Armband ist in der Größe verstellbar. 
Abbildung bei: Aufkleber Yin Yang schwarz

Aufkleber Yin Yang schwarz

Artikelnummer: 17301

Abmessungen: 11 cm

Ist auslaufend!

Aufkleber Yin Yang schwarz

Abbildung bei: Aufkleber Yin Yang schwarz

Aufkleber Yin Yang schwarz

Artikelnummer: 17302

Abmessungen: 6.5 cm

Ist auslaufend!

Aufkleber Yin Yang schwarz

Abbildung bei: Belief Patterns Essence Brochure englisch (schwarz/weiß)

Belief Patterns Essence Brochure englisch (schwarz/weiß)

Artikelnummer: 3524/5

Belief Patterns Essence Brochure - englisch (schwarz/weiß) 

Abbildung bei: Bolster rund Schwarz Weiß

Bolster rund Schwarz Weiß

Artikelnummer: 8248

Abmessungen: 60×20 cm

Bolster rund Schwarz/Weiß - mit Buchweizenspreu gefüllt - für restaurative Yoga-Stellungen und tiefere Entspannung

Ein Yogabolster ist ein kompaktes rundes oder rechteckiges Kissen. Es wurde entworfen, um Rücken, Nacken, Nierengegend, Kniekehlen und Arme während bestimmter aktiver oder entspannender Yogahaltungen zu (unter-)stützen.  
Unsere Yogabolster stützen Ihren Körper besonders gut, weil sie mit Buchweizenspreu gefüllt sind. Die Füllung kann nach Wunsch angefüllt oder reduziert werden, z.B. wenn es um Unterstützung des unteren Rückens geht. 

Material Kissenbezug:  Baumwolle mit Reißverschluß und Trageschlaufe
Innenkissen: gebleichte Baumwolle mit Füllöffnung für Buchweizenspreu
Füllung: Buchweizenspreu - nachfüllbar, 3,75 kg



 

Abbildung bei: Bolster schwarz rund Biobaumwolle

Bolster schwarz rund Biobaumwolle

Artikelnummer: 8076

Abmessungen: 57×22 cm

Bolster rund - schwarz - Biobaumwolle - gefüllt mit Buchweizenspreu 

ACHTUNG: Wird vorübergehend in einer anderen Größe geliefert: 57 x 22 cm (siehe zweites Foto für den Unterschied zur normalen Größe

Diese Yogi & Yogini Bolsters sind aus Bio-Baumwolle nach GOTS*-Standards gefertigt und OCS**-zertifiziert. Die Füllung der Bolster besteht aus 100% natürlicher Buchweizenspreu, was für eine schöne, regelmäßige Oberfläche sorgt. Passen Sie die gewünschte Höhe an, indem Sie etwas Füllung aus dem Kissen entfernen oder hinzufügen. Bestellen Sie bei Bedarf auch Artikel W9846/2 Nachfüllbeutel Buchweizenspreu.
Hinweis: Die Farbe des Bezugs kann mit jedem Farbbad leicht abweichen.

Bolster
Ein Yogabolster ist ein kompaktes rundes oder rechteckiges Kissen. Es wurde entworfen, um Rücken, Nacken, Nierengegend, Kniekehlen und Arme während bestimmter aktiver oder entspannender Yogahaltungen zu (unter-)stützen. Es verhilft zu tieferer Entspannung. 
Unsere Yogabolster stützen Ihren Körper besonders gut, weil sie mit Buchweizenspreu gefüllt sind. Die Füllung kann nach Wunsch angefüllt oder reduziert werden, z.B. wenn es um Unterstützung des unteren Rückens geht. 

Produktspezifikationen
Bezug:  100% Biobaumwolle, mit Reißverschluss und Trageschlaufe
Innenkissen: 100% Biobaumwolle, mit Zugband zum Verschließen
Füllung: 100% natürliche Buchweizenspreu 

* Mehr Information über 
GOTS (Global Organic Textile Standard): www.global-standard.org 

** OCS = Organic blended Content Standard  


Abbildung bei: Chakra Essence Brochure englisch (schwarz/weiß)

Chakra Essence Brochure englisch (schwarz/weiß)

Artikelnummer: 3524/3

Chakra Essence Brochure englisch (schwarz/weiß) 


Abbildung bei: Conditioner Aleppo Schwarzkümmel

Conditioner Aleppo Schwarzkümmel

Artikelnummer: 021070

Inhalt: 350 ml

Conditioner Aleppo Schwarzkümmel 

Ingredienten: Purified Aqua, Rosmarinus Officinalis Leaf Extract, Cetrimonium Chloride, Vegetable Cetyl Alcohol, Vegetable Glyceerin, Olea Europea Oil, Laurus Nobilis Oil, Curcuma Longa Extract, Jasminum Officinale Oil, Benzylalcohol, Benzyl Benzoate, Linalool.
Abbildung bei: Core Emotions Essence Brochure englisch (schwarz/weiß)

Core Emotions Essence Brochure englisch (schwarz/weiß)

Artikelnummer: 3524/4

Core Emotions Essence Brochure englisch (schwarz/weiß) 


Abbildung bei: Duftlampe Flowers schwarzer Speckstein

Duftlampe Flowers schwarzer Speckstein

Artikelnummer: 15077

Abmessungen: 10×8 cm

Duftlampe Flowers - schwarzer Speckstein - mit abnehmbarer Schale

Duftlampe aus schwarz poliertem Speckstein, schwere Qualität. Die Duftlampe besteht aus zwei Teilen, d.h. der obere Teil ist abnehmbar und so leicht zu reinigen. 

Mit fein ausgearbeiteten Lotusblumen an 4 Seiten im unteren Teil, wo das Teelicht so schön hindurch scheint. 

Abbildung bei: Duftlampe Keltische Knoten schwarzer Speckstein

Duftlampe Keltische Knoten schwarzer Speckstein

Artikelnummer: 15045

Abmessungen: 12 cm

Duftlampe "Keltische Knoten" - schwarzer Speckstein

Eine Duftlampe aus schwarz poliertem Speckstein, schwere Qualität. Die Duftlampe besteht aus zwei Teilen, d.h. der obere Teil ist abnehmbar und so leicht zu reinigen.

Mit prächtigem keltischem Motiv im unteren Teil. 


Abbildung bei: Duftlampe Lotus schwarzer Speckstein

Duftlampe Lotus schwarzer Speckstein

Artikelnummer: 15026

Abmessungen: 11×8 cm

Duftlampe schwarzer Speckstein "Lotus" mit abnehmbarer Schale

Eine Duftlampe aus schwarz poliertem Speckstein, schwere Qualität. Die Duftlampe besteht aus zwei Teilen, d.h. der obere Teil ist abnehmbar und so leicht zu reinigen.

Mit fein ausgearbeiteten Lotusblumen an den 4 Seiten des unteren Teils, wodurch ein Teelicht so schön hindurch scheint. 
Abbildung bei: Duftlampe OHM schwarzer Speckstein

Duftlampe OHM schwarzer Speckstein

Artikelnummer: 15025

Abmessungen: 11×8 cm

Duftlampe schwarzer Speckstein - OHM Symbole - mit abnehmbarer Schale

Eine Duftlampe aus schwarz poliertem Speckstein, schwere Qualität. Die Duftlampe besteht aus zwei Teilen, d.h. der obere Teil ist abnehmbar und so leicht zu reinigen. Wunderschön mit dem Ohmsymbol dekoriert. 

Mit einer verschiebbaren Seite, um ein Teelicht einfach in die Duftlampe setzen zu können.
Abbildung bei: Duftlampe Pentagramm schwarzer Speckstein

Duftlampe Pentagramm schwarzer Speckstein

Artikelnummer: 15024

Abmessungen: 11×8 cm

Duftlampe Speckstein schwarz `Pentagramm´ - mit abnehmbarer Schale

Eine Duftlampe aus schwarz poliertem Speckstein, schwere Qualität.  Die Duftlampe besteht aus zwei Teilen, d.h. der obere Teil ist abnehmbar und so leicht zu reinigen. 

Mit schön ausgearbeitetem Pentagrammsymbol. 

Mit einer verschiebbaren Seite, um einfach ein Teelicht in die Duftlampe setzen zu können. 
Abbildung bei: Duftsteine Kegel Duftstein schwarz

Duftsteine Kegel Duftstein schwarz

Artikelnummer: 0974

Abmessungen: 7 cm

Aroma Duftsteine: Kegel Duftstein - schwarz

Der Duftstein wurde entwickelt, um Aromatherapie auch in Räumen anwenden zu können, in denen brennendes Kerzenlicht nicht möglich ist. Das ätherische Öl verteilt sich durch Kaltverdampfung im Raum. Wie beim Gebrauch von Aromalampen kann sich so die Duftnote optimal entwickeln. Die Anwendungsmöglichtkeiten sind unbegrenzt: Kinderzimmer, Hotelzimmer, Badezimmer, Schränke, Auto - kurzum, überall kann mit diesem Duftstein eine angenehme Atmosphäre geschaffen werden. Der Duftstein besteht aus zwei Teilen: das Unterstück wurde sehr heiß gebrannt und ist öldicht; das Oberstück hingegen ist porös und nimmt leicht das aufgetröpfelte ätherische Öl auf; 3 bis 4 Tropfen genügen im allgemeinen, um über einen längeren Zeitraum den gewünschten Duft zu verbreiten. 

Wird ohne Duftöl geliefert, bitte separat bestellen.
Verpackt in transparente Geschenkbox mit Information auf Niederländisch, Deutsch und Englisch. 
Abbildung bei: Duftsteine Lotus Duftstein schwarz

Duftsteine Lotus Duftstein schwarz

Artikelnummer: 0971

Abmessungen: 7 cm

Ist auslaufend!

Aroma Duftsteine: Lotus Duftstein - schwarz

Der Duftstein wurde entwickelt, um Aromatherapie auch in Räumen anwenden zu können, in denen brennendes Kerzenlicht nicht möglich ist. Das ätherische Öl verteilt sich durch Kaltverdampfung im Raum. Wie beim Gebrauch von Aromalampen kann sich so die Duftnote optimal entwickeln. Die Anwendungsmöglichtkeiten sind unbegrenzt: Kinderzimmer, Hotelzimmer, Badezimmer, Schränke, Auto - kurzum, überall kann mit diesem Duftstein eine angenehme Atmosphäre geschaffen werden. Der Duftstein besteht aus zwei Teilen: das Unterstück wurde sehr heiß gebrannt und ist öldicht; das Oberstück hingegen ist porös und nimmt leicht das aufgetröpfelte ätherische Öl auf; 3 bis 4 Tropfen genügen im allgemeinen, um über einen längeren Zeitraum den gewünschten Duft zu verbreiten. .
Abbildung bei: Flaches Kissen für Klangschale schwarz

Flaches Kissen für Klangschale schwarz

Artikelnummer: 16399

Abmessungen: 15×1 cm

Kissen für Klangschale - flach - rund - schwarz - 15x1cm

Material: 50% Baumwolle, 50% Polyester 
Abbildung bei: Gewachste Baumwolle (Waxcord) schwarz

Gewachste Baumwolle (Waxcord) schwarz

Artikelnummer: 6092/1

Abmessungen: 0.15 cm

Gewachste Baumwolle (Waxcord) schwarz

100m Rolle Waxcord, 0,15cm Durchmesser. Geeignet für verschiedenste Schmuckstücke. 

Material: Baumwolle



Abbildung bei: Halskette Leder mit Karabinerverschluss - schwarz

Halskette Leder mit Karabinerverschluss - schwarz

Artikelnummer: 5971

Abmessungen: 45 cm

Halskette Leder mit Karabinerverschluss - schwarz

Spezifikationen
Lederband: 1.5 mm
Verschluss: 2.4 mm Durchmesser
Abbildung bei: Halskette schwarzer Turmalin

Halskette schwarzer Turmalin

Artikelnummer: 6004

Abmessungen: 45 cm

Halskette - schwarzer Turmalin 

Attraktive Halskette aus Turmalin. Dieser Stein beschützt gegen verschiedene Formen von negativer Energie und Strahlung. 

Größe der Steine: ca. 4 mm
Abbildung bei: Herrenyogahose 'Shaolin' kurz schwarz L

Herrenyogahose 'Shaolin' kurz schwarz L

Artikelnummer: 8966

Ist auslaufend!

Herrenyogahose 'Shaolin' kurz schwarz L

Diese bequeme Hose folgt durch ihren Stretchanteil perfekt allen Bewegingen Ihres Körpers. Geeignet für jede Art von Yoga.  

Material:
92% Baumwolle/ 8% Elasthan

Größen: 
Taillenweite:  S = 74cm M = 78cm L = 80cm

Abbildung bei: Herrenyogahose 'Shaolin' kurz schwarz M

Herrenyogahose 'Shaolin' kurz schwarz M

Artikelnummer: 8965

Ist auslaufend!

Herrenyogahose 'Shaolin' kurz schwarz M

Diese bequeme Hose folgt durch ihren Stretchanteil perfekt allen Bewegingen Ihres Körpers. Geeignet für jede Art von Yoga.  

Material:
92% Baumwolle/ 8% Elasthan

Größen: 
Taillenweite:  S = 74cm M = 78cm L = 80cm

Abbildung bei: Herrenyogahose 'Shaolin' kurz schwarz S

Herrenyogahose 'Shaolin' kurz schwarz S

Artikelnummer: 8964

Ist auslaufend!

Herrenyogahose 'Shaolin' kurz schwarz S

Diese bequeme Hose folgt durch ihren Stretchanteil perfekt allen Bewegingen Ihres Körpers. Geeignet für jede Art von Yoga.  

Material:
92% Baumwolle/ 8% Elasthan

Größen: 
Taillenweite:  S = 74cm M = 78cm L = 80cm


Abbildung bei: Herrenyogahose 'Shaolin' lang schwarz L

Herrenyogahose 'Shaolin' lang schwarz L

Artikelnummer: 8963

Ist auslaufend!

Herrenyogahose 'Shaolin' lang schwarz L

Diese bequeme Hose folgt durch ihren Stretchanteil perfekt allen Bewegingen Ihres Körpers. Geeignet für jede Art von Yoga.  

Material
92% Baumwolle/ 8% Elasthan

Größen 
Taillenweite:  S = 74cm M = 78cm L = 80cm
Schrittlänge: 82cm  

Abbildung bei: Herrenyogahose 'Shaolin' lang schwarz M

Herrenyogahose 'Shaolin' lang schwarz M

Artikelnummer: 8962

Ist auslaufend!

Herrenyogahose 'Shaolin' lang schwarz M

Diese bequeme Hose folgt durch ihren Stretchanteil perfekt allen Bewegingen Ihres Körpers. Geeignet für jede Art von Yoga.  

Material
92% Baumwolle/ 8% Elasthan

Größen
Taillenweite:  S = 74cm M = 78cm L = 80cm
Schrittlänge: 82cm  


Abbildung bei: Herrenyogahose 'Shaolin' lang schwarz S

Herrenyogahose 'Shaolin' lang schwarz S

Artikelnummer: 8961

Ist auslaufend!

Herrenyogahose 'Shaolin' lang schwarz S

Diese bequeme Hose folgt durch ihren Stretchanteil perfekt allen Bewegingen Ihres Körpers. Geeignet für jede Art von Yoga.  

Material
92% Baumwolle/ 8% Elasthan

Größen
Taillenweite:  S = 74cm M = 78cm L = 80cm
Schrittlänge: 80cm  
Abbildung bei: Himalaya Zedernholz Räucherwerk

Himalaya Zedernholz Räucherwerk

Artikelnummer: 315

Gewicht: 6 g; Inhalt: 30 ml

Himalaya Zedernholz Räucherwerk

Das Räucherwerk wird in Behältern (30 Ml) verkauft. Beschriftung in niederländisch.

Cedrus deodara Pinaceae - Kieferngewächse. Pflanzenteil: Wurzelholz; Elementarkraft: ERDE; Schwerpunkt: GEFÜHL
Cedar wood from the Himalayas. With the same effects as Cedar wood nr.316, but with a different fragrance.
Die Himalaya-Zeder ist in verschiedenen Teilen des Himalaya heimisch: Im Hindukusch Ostafghanistans, in Pakistan und im nordwestlichen Indien (Gharval-Himalaya). Da sie in ihrer Heimat schon selten geworden ist, ist ihr Holz geschützt. Unsere Qualität wird aus alten Baumstümpfen gewonnen. 

Natürliches Räucherwerk für verschiedene Reinigungsrituale zu verwenden und/oder um die Aura von Hindernissen zu reinigen. Auf Kohle oder speziellem Weihrauchbrenner (siehe Ende der Seite) zu verbrennen. Auch eine Bürste zur Reinigung des Siebes, Zangen für Kohlen und Sieb und Truthahnfedern zum Verbreiten des Räucheraromas sind erhältlich. Es gibt ein spezielles Sieb von 125 Mm, dass auf eine Duftlampe aufzusetzen ist, wenn sie den Becher entfernen. Hervorragend für schamanische und Hexen-Rituale.
Abbildung bei: Holzmala elastisch mit 3 Ziersteinen und Dorje

Holzmala elastisch mit 3 Ziersteinen und Dorje

Artikelnummer: 2481

Abmessungen: 0.6 cm

Mala aus Holz - elastisch mit Zierperlen und einem silberfarbenen Dorje

Mala mit 108 Holz- und 3 Zierperlen
Diese Mala ist auf ein elastisches Gummiband aufgezogen und kann darum einfach als Armband getragen werden. 

Die Mala ist eine Perlenschnur mit 108 Perlen wird zum Zählen von Mantrarezitationen oder Gebeten verwendet - ähnlich wie bei einem Rosenkranz. Die Perlen aus (Halb-) Edelsteinen, Perlen, Samen des Bodhibaumes oder Holz eignen sich für viele Zwecke, z. B. dem Zählen von allerlei Mantras oder anderen Gebeten, Verbeugungen oder Rundgängen . Die Perlenschnur ist bei jeder Mala gleich - neunfädig gewoben -, und so Vajradhara und die acht Bodhisattvas symbolisierend. Die größere Perle am Ende steht für die Weisheit, welche die Leerheit vollständig realisiert hat. Die zylindrische Perle obendrauf symbolisiert den 'leeren' Raum. Gemeinsam symbolisieren sie den Triumph über alle Gegner.
108 ist die ideale Zahl für jeden Zweck. Es ist wichtig, dass unsere Gedanken während der Mantrarezitation rein sind. Die Mantrarezitation ist eine praktische Anwendung um unsere inneren Kräfte zu mobilisieren und so unsere spirituelle Entwicklung fördern zu können. 



Abbildung bei: Japa Mala Palo Santo

Japa Mala Palo Santo

Artikelnummer: 19819

Abmessungen: 0.9 cm

Japa Mala Palo Santo - mit Tagua Guruperle

Mala met 108 kralen, gemaakt van 'Heilig Hout', Palo Santo. De Guru kraal is gemaakt van Tagua, een plantaardig alternatief ivoor.
Kan ook als ketting of armband gedragen worden.

Mala
Die Mala ist eine Perlenschnur und wird zum Zählen von Mantrarezitationen oder Gebeten verwendet - ähnlich wie bei einem Rosenkranz. Die Perlen werden aus (Halb-)Edelsteinen, Perlen, Samen des Bodhibaumes oder Holz hergestellt und eignen sich für vielerlei Zwecke, z.B. dem Zählen von Matras oder anderer Gebete, Verbeugungen, Rundgänge usw. Die größere Perle am Ende (sie wird auch Guruperle genannt) steht für die Weisheit, welche die Leerheit vollständig realisiert hat.
Bei dieser Mala besteht die Guruperle aus Tagua, einer pflanzlichen Alternative für Elfenbein. 

Palo Santo aus Equador
Die positiven Wirkungen von Palo Santo (Bursera Graveolens) sind zahllos. Man betrachtet dieses Holz als magisch, heilig und einzigartig. 
Diese duftende Holzsorte wird spirituell von Schamanen und Heilern hoch geachtet. Es wird schon tausende von Jahren von den Ureinwohnern Südamerikas bei rituellen Segnungen und Reinigungszeremonieen verwendet. Auch in Europa ist Palo Santo sehr beliebt. 
Das Holz, das für dieses Produkt verwendet wird ist von 100% umweltfreundlichem Ursprung und verursacht keinerlei Schaden an lebenden Bäumen. Es werden nur die herabgefallenen Äste der Palo Santo Bäume aus den Wäldern von Equador verwendet. 

Produktspezifikationen
Material: Holz
Durchschnitt Perle: 0.9 cm
Länge Schnur: 102 cm




Abbildung bei: Karmic Essence Broschüre englisch (schwarz/weiß)

Karmic Essence Broschüre englisch (schwarz/weiß)

Artikelnummer: 3524/6

Karmic Essence Broschüre - englisch (schwarz/weiß) 


Abbildung bei: Kissen für Klangschale aus Filz schwarz

Kissen für Klangschale aus Filz schwarz

Artikelnummer: 17085

Abmessungen: 10×0.3 cm

Kissen für Klangschale aus Filz schwarz

Abbildung bei: Kissen für Klangschale flach rund schwarz

Kissen für Klangschale flach rund schwarz

Artikelnummer: 16399/1

Abmessungen: 20×1 cm

Kissen für Klangschale - flach - rund - schwarz

Geeignet für kleine Klangschalen.

Material: 50% Baumwolle, 50% Polyester
Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/36

Gewicht: 4450-4650 g; Abmessungen: 36 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel ab diesem Datum separat bestellt werden müssen (siehe Klangschale Accessoiren). 

Gehämmerte Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht.
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/33

Gewicht: 3400-3600 g; Abmessungen: 33 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich. Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen. Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten. Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/28

Gewicht: 2400-2550 g; Abmessungen: 29 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/24

Gewicht: 1550-1700 g; Abmessungen: 23 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
 Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht.
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/16

Gewicht: 950-1075 g; Abmessungen: 18.5 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müsse (sieh Klangschale Accessoiren).

Sehr schöne Klangschale! Innen goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/12

Gewicht: 475-525 g; Abmessungen: 12.5 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innen goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/50

Gewicht: 10.400-10.600 g; Abmessungen: 49 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müsse (sieh Klangschale Accessoiren).

Gehämmerte Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.

Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/46

Gewicht: 8400-8600 g; Abmessungen: 46 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müsse (sieh Klangschale Accessoiren).

Gehämmerte Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült. 


Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/14

Gewicht: 625-725 g; Abmessungen: 15 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müsse (sieh Klangschale Accessoiren). 

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/44

Gewicht: 7600-7800 g; Abmessungen: 43 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müsse (sieh Klangschale Accessoiren).

Gehämmerte Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich. Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen. Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten. Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse. Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.

Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/21

Gewicht: 1200-1325 g; Abmessungen: 20.5 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müsse (sieh Klangschale Accessoiren).

Sehr schöne Klangschale! Innen goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/31

Gewicht: 2900-3050 g; Abmessungen: 31 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innen goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/22

Gewicht: 1325-1450 g; Abmessungen: 22 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innen goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/39

Gewicht: 5700-5900 g; Abmessungen: 38 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müsse (sieh Klangschale Accessoiren).

Gehämmerte Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.

Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/11

Gewicht: 375-425 g; Abmessungen: 11-13 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müssen.

Sehr schöne Klangschale! Innen goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/10

Gewicht: 250-300 g; Abmessungen: 10 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold


Sehr schöne Klangschale! Innen goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.

Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/40

Gewicht: 6300-6500 g; Abmessungen: 40 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müsse (sieh Klangschale Accessoiren).

Gehämmerte Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.

Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/23

Gewicht: 1450-1550 g; Abmessungen: 22.5 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale. Innen goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/26

Gewicht: 2100-2250 g; Abmessungen: 27 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/18

Gewicht: 1075-1200 g; Abmessungen: 18.5 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müsse (sieh Klangschale Accessoiren). 

Sehr schöne Klangschale! Innen goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/34

Gewicht: 4250-4450 g; Abmessungen: 35 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müsse (sieh Klangschale Accessoiren). 

Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht.
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/091

Gewicht: ± 200-250 g; Abmessungen: ± 9 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müssen (sieh Klangschale Accessoiren). www.phoeniximport.eu/pag,de,cat,565.html

Sehr schöne Klangschale! Innen goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen: Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/32

Gewicht: 3200-3400 g; Abmessungen: 32 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innen goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/101

Gewicht: 300-375 g; Abmessungen: 10-11 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innen goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen: Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/111

Gewicht: 425-475 g; Abmessungen: 12 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innen goldfarben, außen mattschwarz.

Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht.
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/121

Gewicht: 525-625 g; Abmessungen: 14 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müssen.

Sehr schöne Klangschale! Innen goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/15

Gewicht: 725-825 g; Abmessungen: 16 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müsse (sieh Klangschale Accessoiren).

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/151

Gewicht: 825-950 g; Abmessungen: 18 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müsse (sieh Klangschale Accessoiren). 

Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht.
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/25

Gewicht: 1950-2100 g; Abmessungen: 26 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/27

Gewicht: 2250-2400 g; Abmessungen: 28 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.

Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht.
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/29

Gewicht: 2550-2750 g; Abmessungen: 29.5 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/37

Gewicht: 4700-4900 g; Abmessungen: 36 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müsse (sieh Klangschale Accessoiren).

Gehämmerte Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.

Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/38

Gewicht: 5400-5600 g; Abmessungen: 38 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müsse (sieh Klangschale Accessoiren).

Gehämmerte Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.

Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/47

Gewicht: 8800-9000 g; Abmessungen: 46 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müsse (sieh Klangschale Accessoiren).

Gehämmerte Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.

Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/51

Gewicht: ±10.700-10.900 g; Abmessungen: ±49 cm

Ist auslaufend!

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müsse (sieh Klangschale Accessoiren). www.phoeniximport.eu/pag,de,cat,565.html

Gehämmerte Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.

Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/241

Gewicht: 1700-1800 g; Abmessungen: 24 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich. Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten. Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/30

Gewicht: 2750-2900 g; Abmessungen: 30 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Geschlagene Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.



Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/45

Gewicht: 7900-8100 g; Abmessungen: 44 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müsse (sieh Klangschale Accessoiren).

Gehämmerte Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.

Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/451

Gewicht: 8200-8400 g; Abmessungen: 45 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müsse (sieh Klangschale Accessoiren).

Gehämmerte Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.

Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/42

Gewicht: 6700-6900 g; Abmessungen: 42 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müsse (sieh Klangschale Accessoiren).

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz. 

Gehämmerte Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 

Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.

Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/43

Gewicht: 7300-7600 g; Abmessungen: 42 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müssen (siehe Klangschale Accessoiren).

Gehämmerte Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.

Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/461

Gewicht: 8600-8800 g; Abmessungen: 46 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müssen (siehe Klangschale Accessoiren).

Gehämmerte Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.

Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/331

Gewicht: ± 4050-4250 g; Abmessungen: ± 34 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müssen (siehe Klangschale Accessoiren). www.phoeniximport.eu/pag,de,cat,565.html

Gehämmerte Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.

Abbildung bei: Klangschale Ishana schwarz/gold

Klangschale Ishana schwarz/gold

Artikelnummer: NE0262/372

Gewicht: 5200-5400 g; Abmessungen: 36 cm

Klangschale Ishana schwarz/gold

Sehr schöne Klangschale! Innenseite goldfarben, außen mattschwarz.


Achtung Aufgepasst!
Bitte beachten Sie, dass die Klöppel separat bestellt werden müssen (siehe Klangschale Accessoiren). 

Gehämmerte Klangschalen:
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült.

Abbildung bei: Klangschale Nirmala

Klangschale Nirmala

Artikelnummer: NE0281/15

Gewicht: 500-600 g; Abmessungen: 13-14 cm

Klangschale Nirmala

Minimalistische Schönheit.

Bitte bestellen Sie die Klangschalenschlägel separat, siehe: Klangschalenzubehör
Der angegebene Durchmesser ist indikativ. Die Schalen werden manuell hergestellt und der Durchmesser kann darum etwas abweichen.
 
Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült. 


Abbildung bei: Klangschale Nirmala

Klangschale Nirmala

Artikelnummer: NE0281/17

Gewicht: 700-800 g; Abmessungen: 16-17 cm

Klangschale Nirmala

Minimalistische Schönheit.

Bitte bestellen Sie die Klangschalenschlägel separat, siehe: Klangschalenzubehör
Der angegebene Durchmesser ist indikativ. Die Schalen werden manuell hergestellt und der Durchmesser kann darum etwas abweichen.

Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült. 


Abbildung bei: Klangschale Nirmala

Klangschale Nirmala

Artikelnummer: NE0281/18

Gewicht: 800-900 g; Abmessungen: 17.5 cm

Klangschale Nirmala

Minimalistische Schönheit.

Bitte bestellen Sie die Klangschalenschlägel separat, siehe: Klangschalenzubehör
Der angegebene Durchmesser ist indikativ. Die Schalen werden manuell hergestellt und der Durchmesser kann darum etwas abweichen.

Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült. 


Abbildung bei: Klangschale Nirmala

Klangschale Nirmala

Artikelnummer: NE0281/19

Gewicht: 900-1000 g; Abmessungen: 19 cm

Klangschale Nirmala

Minimalistische Schönheit.

Bitte bestellen Sie die Klangschalenschlägel separat, siehe: Klangschalenzubehör
Der angegebene Durchmesser ist indikativ. Die Schalen werden manuell hergestellt und der Durchmesser kann darum etwas abweichen.

Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült. 


Abbildung bei: Klangschale Nirmala

Klangschale Nirmala

Artikelnummer: NE0281/14

Gewicht: 400-500 g; Abmessungen: 12.5 cm

Klangschale Nirmala

Minimalistische Schönheit.

Bitte bestellen Sie die Klangschalenschlägel separat, siehe: Klangschalenzubehör
Der angegebene Durchmesser ist indikativ. Die Schalen werden manuell hergestellt und der Durchmesser kann darum etwas abweichen.

Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült. 


Abbildung bei: Klangschale Nirmala

Klangschale Nirmala

Artikelnummer: NE0281/12

Gewicht: 300-400 g; Abmessungen: 12 cm

Klangschale Nirmala

Minimalistische Schönheit.

Bitte bestellen Sie die Klangschalenschlägel separat, siehe: Klangschalenzubehör
Der angegebene Durchmesser ist indikativ. Die Schalen werden manuell hergestellt und der Durchmesser kann darum etwas abweichen.

Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült. 


Abbildung bei: Klangschale Nirmala

Klangschale Nirmala

Artikelnummer: NE0281/20

Gewicht: 1000-1250 g; Abmessungen: 20 cm

Klangschale Nirmala

Minimalistische Schönheit.

Bitte bestellen Sie die Klangschalenschlägel separat, siehe: Klangschalenzubehör
Der angegebene Durchmesser ist indikativ. Die Schalen werden manuell hergestellt und der Durchmesser kann darum etwas abweichen.

Die Herstellung einer getriebenen oder Hand-geschlagenen Klangschalen ist ein umfangreicher Prozess. Jede einzelne Klangschale ist sorgfältig Hand getrieben. Zur Formung und Fertigstellung einer vollendeten Handgeschlagenen Klangschale sind mehrere Arbeitsschritte erforderlich.
Zunächst werden die verschiedenen Rohmetalle (Kupfer, Zinn, Zink, Blei, Eisen, Gold und Silber) in einem Schmelzofen geschmolzen. Die Zusammensetzung der Rohmetalle hängt davon ab, welche Klangschale hergestellt werden soll (z.B. Bronze oder Metall oder aus einem Gemisch von sieben verschiedenen Metallen). Das geschmolzene Metall wird gegossen, um eine Metallmulde für die verschiedenen Größen und Gewichte zu formen.
Anschließend werden die runden Metallformen in runde Scheiben der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten.
Nach exakter Messung und Einteilung für Gewicht und Größe, werden die Scheiben Handgeschlagen bzw. Handgetrieben.
Im weiteren Verlauf werden 4- 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend bis zur Gluthitze aufgeheizt. Die glühenden Metallscheiben werden von mehreren ausgezeichneten Kunsthandwerkern solange geschlagen, bis keine Gluthitze mehr im Metall ist. Anschließend werden die Metallscheiben für einen fortwährenden Prozess erneut erzitzt. Dieser Erhitzungs- und Schlagprozess wird solange fortgesetzt bis die gewünschte Größe und Form erreicht ist. (Handgeschlagene Klangschalen sind daher individuell und – verhältnismäßig betrachtet - unterschiedlich in Größe und Durchmesser). Das Metall kann immer nur bei Gluthitze bearbeitet werden, da es dann weich und formbar ist. Wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Geschmeidigkeit und Biegsamkeit und wird brüchig, wodurch die Klangschale zerbrechen könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallgehalt (Bronze oder das Gemisch aus sieben Metallen) sehr empfindlich auf Hitze reagiert. Es wird härter, sobald es die Temperatur verliert und bekommt dann Bruchstellen und Risse.
Nach Fertigstellung der Ausformung, beginnt die individuelle Arbeit. Nun wird jede Klangschale in ihre eigene einzigartige Form gebracht und auch dieses Mal wird dieses durch einen Erhitzungsprozess bis zur Gluthitze mit anschließendem Schlagen gemacht. 
Nach Fertigstellung der Form und Größe, wird die Klangschale für die Feinabstimmung geschlagen. Zum Abschluß werden die Klangschalen innen und außen gemeißelt und gespült. 


Artikel 1 - 96 von 339 1 2 3 4

Yogi & Yogini

Unsere Marken

Produkte für
Yogis und Yoginis

Mit Liebe entworfen

Für Sie und Ihn

Für Körper und Geist

Für Freude und Glücklichsein!

Unsere Marken

Meditation

Gesunde Lebensweise

Yoga Produkte

Neuigkeiten

Meditation Ch…

Meditationski…

Duftsäckchen…

Anhänger vKl…

corporate social responsibility 

Mani Bhadra Germany BV - Phoenix Import: Importeur und Großhändler

Hallo

Mani Bhadra B.V. - Phoenix Import entwirft und vertreibt eine Vielzahl inspirierender Produkte für Yoga, Meditation, natürliche Körperpflegeprodukte, Entspannung und Spiritualität. Durch unsere Produkte liefern wir einen positiven Beitrag zur Vitalität, Freude und spirituellen Entwicklung der Menschen in diesen hektischen und stressvollen Zeiten.

Faire Arbeitsbedingungen sind die Basis unserer Einkaufspolitik. Viele unserer wunderbaren Produkte werden in Ländern wie Nepal, Indien und Tibet produziert, die leider einen schlechten Ruf haben bezüglich der Lebens- und Wohnbedingungen ihrer Arbeiter.

Wir unterstützen daher die gemeinnützige Organisation `Help in Action/Hilfe in Aktion`, die besonders in diesen Ländern aktiv ist, um die dortigen Lebens-, Wohn- und auch die Ausbildungsbedingungen zu verbessern.

Von unserem Team, von Herzen.

Wer kauft bei uns?

" style="font-weight:normal">Mani Bhadra B.V. - Phoenix Import ist ein Business-to-Business (B2B) Großhändler. Wir beliefern Wiederverkäufer, Großhändler, Yogastudios, Meditationszentren, Konferenzzentren, (Klang-) Therapeuten usw. in Europa und darüber hinaus.

Links für schnellen Zugriff auf:

> Kontaktformular 
Reklamationsformular
>
 FAQ

Cookie Einstellung

Diese Website arbeitet mit Google Analytics, damit wir Ihre Art der Nutzung unserer Seite nachvollziehen und sehen können, wie wir Ihnen am besten dienen. Wir verwenden des weiteren Facebook, Twitter & Google Cookies, um auch soziale Netzwerke auf der Website zu integrieren. Unten können Sie entscheiden, welche Cookies wir benutzen dürfen und welche nicht.

Weitere Informationen finden Sie unter „Privatsphäre & Cookies“.